Wer kennt ihn nicht, den Wunsch und die Vorstellung eines treuen, stets aufmerksamen und gehorsamen Begleiters auf vier Pfoten mit feuchter Schnauze, der einem ganz nebenbei noch die Lebensqualität steigert.

Wenn Bello auf dem Spazierweg lässig, entspannt neben uns her trabt, jegliche vorbeiflitzende Inlineskater, Fahrradfahrer und motivierte Jogger gekonnt, lässig ignoriert, in der Stadt sich entspannt neben uns setzt wenn wir uns mal kurz oder länger mit einem zufällig getroffenen Bekannten unterhalten möchten...

...wäre da nicht der Kollege Alltag und ein Schuss Realität der uns hie und da in unangenehme und herausfordernde Situationen bringt.

Manchmal beginnt man sogar bestimmte Orte oder Situationen zu meiden anstatt sich ihnen zu stellen. Dies kann einen im Alltag sehr einschränken. Dabei wollte man ursprünglich doch “nur“ eben diesen treuen, aufmerksamen und gehorsamen Begleiter.

 

Auf unseren Lernspaziergängen stellen wir uns dem Alltag und fordern ihn gezielt heraus. Die wichtigsten zwei Inhalte des Lernspazierganges sind Leinenführigkeit und der Rückruf. Immer mit dem Ziel, künftig nach Lust und Laune, mit einem guten Gefühl und mit Freude für Hund und Halter durch den Alltag zu gehen.

 

Wir trainieren in kleinen Gruppen in entspannter und offener Atmosphäre und vermitteln unserem Hund Freude am Training und an der Zusammenarbeit mit seinem Besitzer. Individuelle Problemsituationen werden analysiert und individuell gelöst.

In diesem Kurs sind Elemente des Hundehalterbrevet des SKG enthalten.

Zeit

Donnerstag, 16.30 Uhr,  Winterthur & Ungebung

Freitag, 10.30 Uhr,  Turbenthal & Umgebung

Wo wird trainiert?

Grundsätzlich richten wir uns nach den Bedürfnissen der Teams. Im Allgemeinen werden Wald, Wiese, Stadt, Bahnhof, Restaurant und Spazierwege unsere Trainingsorte in Winterthur, resp. Turbenthal und Umgebung sein.

Kosten

10 Lektionen à 1h 270.-  oder  30.-/h

 

Aktualisiert ( Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 10:55 Uhr )